Erschienen im Entlebucher Anzeiger am 29.12.09

EBE begeisterte am Weihnachtstag

Text Franz Portmann

Wiggen: Immer am Weihnachtstag treffen sich die Blasmusikfreunde am späteren Nachmittag in der Marienkirche Wiggen. Sie entfliehen dem Weihnachtsrummel und geniessen hochstehende Blasmusik in der stimmungsvoll geschmückten Kirche. Das Entlebucher Brass Ensemble kann bei diesem Anlass auf ein zuverlässiges Stammpublikum, zählen. Und die Zuhörer kamen auch dieses Jahr voll auf die Rechnung. Unter der Leitung von Ueli Wigger boten die Musikantinnen und Musikanten brillante Blasmusik. Das Konzert wurde mit «Pastime with good Company» von King Henry VIII eröffnet. König Heinrich VIII von England komponierte dieses Stück anfangs des 16. Jahrhunderts. Dieser betätigte sich öfter als Komponist und auch als Dichter. Das Stück wurde vom Leiter der Michelsämter Musikschule, Corsin Tuor, arrangiert und stimmte die Zuhörer mit ruhigen Melodien ins Konzert ein. Mit «Battle Suite» von Samuel Scheit
wurde das Konzert mit einem bedeutenden deutschen Komponisten aus dem 16. Jahrhundert fortgesetzt. Weitere Leckerbissen waren der «Slawische Tanz Nr. 8» von Antonin Dvorák und «Romanze Nr. 5» von Pyotr Ilych Tschaikovsky. Höhepunkt des Abends war das Konzert für Posaune von Nikojai Rimski-Korsakow. Hier zeigte der Posaunist Florentin Setz, Schüpfheim, sein ganzes Können und begeisterte die Zuschauer, dass der Applaus fast nicht enden wollte. Das Konzert wurde mit «The girl with the flaxen hair» von Claude Debussy fortgesetzt. Weihnächtlich endete der offizielle Teil mit der «Christmas Fantasy», die ebenfalls von Corsin Tuor arrangiert wurde. Mit tosendem Applaus verlangten die Zuhörerinnen und Zuhörer noch Zugaben. Die Band bedankte sich mit «O happy day» und spielte zum Schluss traditionsgemäss noch das «Stille Nacht».